Eingetrocknete Blutflecken entfernen

Hier erfahren Sie, mit welchem Hausmittel Sie am leichtesten alte, eingetrocknete Blutflecken aus Kleidung, Sofa, Teppich, Bettwäsche und auch der Matratze beseitigen.

Fleckentfernung für Eilige

Obwohl es natürlich viel einfacher ist, frische Blutflecken aus der Kleidung oder dem Sofa zu entfernen, passiert es immer wieder, dass die Flecken nicht sofort entdeckt werden und eintrocknen. Oder es besteht nicht die Möglichkeit, das frische Blut sofort zu entfernen oder die Textilien einzuweichen.

Bei alten Blutflecken ist das Blut geronnen und hat sich bereits mit der Stofffaser verbunden. Deswegen lässt es sich nicht mehr nur mit kaltem Wasser lösen, sondern es muss ein Hausmittel zu Hilfe genommen werden. Das Wasser dient zum Verdünnen des Blutes oder zum Einweichen.

Auch zur Entfernung von eingetrocknetem Blut wird ausschließlich kaltes Wasser verwendet. Ob Sie das Hausmittel zur Beseitigung alter Blutflecken mit Wasser verdünnen, oder nicht, in jedem Fall ist es wichtig, dass Sie an einer verdeckten Stelle prüfen, ob Ihr Stoff farbecht ist. Sollte das ausgewählte Hausmittel dem Stoff Farbe entziehen, müssen Sie nicht auf die Fleckentfernung verzichten, sondern können es mit einem milderen Mittel versuchen.

Frage an den schnellen Fleck-Agenten:

Wo sind die Blutflecken?

Übersicht über alle Hausmittel: Hausmittel: eingetrocknete Blutflecken entfernen

Eingetrocknete Blutflecken aus waschbaren Stoffen entfernen

Weil sich alte Blutflecken aus Bettlaken, Jeans, Kissenbezug und weiteren Textilien nicht mit klarem Wasser alleine beseitigen lassen, müssen Sie ein Hausmittel zu Hilfe nehmen. In den meisten Fällen stehen Ihnen verschiedene Mittel zur Verfügung, um das eingetrocknete Blut aus Bettwäsche und Kleidung zu entfernen.

Am effektivsten hat sich eine Lösung aus Waschpulver oder Flüssigseife und kaltem Wasser erwiesen. Die Gallseife, ein ebenfalls optimales Hausmittel zur Entfernung von altem Blut aus waschbarem Stoff wird nicht mit Wasser verdünnt, sondern direkt aufgetragen.

  • Bei großen Flecken oder großen Textilien, wie beispielsweise der Bettdecke, weichen Sie in der Badewanne ein.
  • Bei kleinen Flecken ist wenig Waschmittellösung in einer Schüssel ausreichend.
  • Auch beim Hausmittel kommt es auf die Größe des Flecks an.
  • Einige Mittel, wie Zitronensaft oder die Aspirintablette, eignen sich eher für kleine Flecken, da Sie bei großen, eingetrockneten Blutflecken zu viele Aspirintabletten auflösen, oder viel zu viel Zitronen pressen müssten.

Ausführliche Anleitungen, die Ihnen genau erklären, wie Sie mit den verschiedenen Hausmitteln eingetrocknetes Blut aus waschbarem Stoff entfernen können, finden Sie hier: Alte Blutflecken aus der Kleidung entfernen. Auch wenn sich die Seite anscheinend nur auf Kleidung bezieht, lassen sich die dort beschriebenen Hausmittel für Bettdecke, Bettlaken, Bettwäsche, Jeans, Kissenbezug, Stoff und Textilien ebenfalls anwenden.

Für empfindliche Stoffe, wie Wolle und Seide, die Sie keinesfalls mit herkömmlichen Hausmitteln behandeln sollten, finden Sie die Erklärungen hier: Hausmittel zum Entfernen von Blutflecken aus Wolle und Seide

Eingetrocknete Blutflecken

Alte Blutflecken aus nicht waschbaren Stoffen entfernen

Leider geraten Blutflecken auch auf nicht waschbare Stoffe, wie Couch, Matratze, Kissen oder Teppich. Bei diesen Gegenständen muss eine andere Lösung gefunden werden, um eingetrocknete Flecken zu entfernen:

  1. In den meisten Fällen ist es möglich, altes Blut mit einer Paste, die aus Waschpulver und Wasser angerührt wird, aus dem Autositz, Polster, Teppich oder Sofa zu beseitigen.
  2. Ebenso effektiv können Sie mit Gallseife arbeiten, die allerdings pur auf eingetrocknete Blutflecken aufgetragen wird.

Genaue Anleitungen, wie Sie mit den unterschiedlichen Hausmitteln eingetrocknete Blutflecken aus nicht waschbaren Stoffen beseitigen lesen Sie hier: Alte Blutflecken aus der Matratze entfernen. Auch wenn auf dieser Seite von der Matratze die Rede ist, können Sie die Anleitungen für Autositz, Couch, Kissen, Polster, Sofa, und für den Teppich einfach übernehmen.

Eingetrocknete Blutflecken auf Tapete oder Wand: Tränken Sie ein fusselfreies Baumwolltuch mit reinem Alkohol (90%) aus der Apotheke. Tupfen Sie damit solange auf die alten Blutflecken, bis sie verschwunden sind. Sobald Ihr Tuch an einer Stelle vom Blut verfärbt ist, benetzen Sie eine saubere Stelle des Tuches mit Alkohol und tupfen erneut. Achten Sie darauf, nicht zu Reiben, da es sonst passieren kann, dass Sie die Blutflecken vergrößern. Alternativ können Sie Spiritus verwenden oder eine Lösung aus einem Teil Salmiakgeist und 10 Teilen kalten Wassers.

Alte Blutflecken auf Bettdecken oder Kissen, die mit Daunen gefüllt sind:

  • Füllen Sie Ihre Badewanne zur Hälfte mit kaltem Wasser.
  • Lösen Sie dann eine Tasse Waschpulver im Wasser auf und legen Sie die Daunendecke oder das Daunenkissen so hinein, dass die Flecken vollständig unter Wasser sind.
  • Nach einer Einweichzeit von circa 60 Minuten Spülen Sie die Bettdecke oder das Kissen unter der Brause mit kaltem Wasser gründlich aus.
  • Anschließend waschen Sie das Kissen bei 30 Grad in der Waschmaschine und trocknen es im Wäschetrockner.
  • Eine Daunendecke müssen Sie nach dem Abbrausen mit der Hand in der Badewanne waschen und zum Trocknen auf zwei Wäscheständer legen. Dabei sollten Sie die Decke immer wieder umdrehen und aufschütteln. Oder, wenn Sie Glück haben, passt die Daunendecke im Waschsalon in eine große Waschmaschine. Dann verfahren Sie, wie beim Kissen beschrieben.

Eingetrocknete Blutflecken auf Schuhen: Um die eingetrockneten Flecken zu entfernen, müssen Sie zunächst klarstellen, aus welchem Material sie sind. Turnschuhe behandeln Sie wie normale Kleidung vor (siehe Alte Blutflecken aus der Kleidung entfernen) und stecken Sie anschließend bei 30 Grad in die Waschmaschine. Schuhe aus Kunstleder können Sie wie Lederschuhe behandeln.

Alte Blutflecken auf Leder (Glattleder, Wildleder, Vinylleder):

Wenn Sie auf Lederschuhen, Lederbekleidung oder Lederbezügen von Sofa, Couch, anderen Polstermöbeln oder Autositzen eingetrocknete Blutflecken entdecken, beseitigen Sie diese mit einer Paste aus Weinsteinsäure und Zitronensaft, oder mit einer Lösung aus destilliertem Wasser mit Neutralseife. Das funktioniert genauso, wie bei frischen Blutflecken. Die genaue Anleitung für finden Sie hier: Blutflecken von Leder und Wildleder entfernen. Wildleder und Vinylleder bedarf einer Behandlung mit Wasser und Aspirin. Die Anleitung dazu finden Sie direkt unter der oben genannten.

Hausmittel: eingetrocknete Blutflecken entfernen

Die nachfolgende Tabelle erklärt Ihnen übersichtlich, welches Hausmittel Sie für welchen Stoff am besten anwenden, um eingetrocknete Blutflecken zu beseitigen:

Fleckenort Hausmittel Bemerkungen
Autositz Waschpulver, Gallseife, Kartoffelstärke/Speisestärke, Salz + Zitronensaft Waschpulver und Gallseife sind am wirkungsvollsten, Kartoffelstärke reinigt sanfter. zur Anleitung
Bettdecke Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife gelten als die effektivsten Hausmittel. zur Anleitung - Achtung: Die Daunendecke gilt als Sonderfall: zur Anleitung
Bettlaken Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife sind die wirkungsvollsten Hausmittel. Bei kleinen Flecken eignet sich Aspirin. zur Anleitung
Bettwäsche Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Am besten wirken Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife. Bei kleinen Flecken ist Aspirin zu bevorzugen. zur Anleitung
Couch Waschpulver, Gallseife, Kartoffelstärke/Speisestärke, Salz + Zitronensaft, Mehl + Glycerin Am effektivsten wirken Waschpulver und Gallseife. Speisestärke ist eventuell weniger aggressiv. zur Anleitung
Jeans Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Am effektivsten sind Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife. Für kleine, alte Blutflecken ist Aspirin ideal. zur Anleitung
Kissen Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Als die effektivsten Hausmittel gelten Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife. zur Anleitung - Achtung: Das Daunenkissen muss gesondert behandelt werden: zur Anleitung
Kleidung Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife sind die besten Hausmittel. Bei Salz sollte die Lösung möglichst hoch konzentriert sein. zur Anleitung
Leder destilliertes Wasser + Neutralseife, Weinsteinsäure + Zitronensaft Bei beiden Hausmitteln möglichst wenig reiben, nur Tupfen! Anschließend mit Lederpflege nachbehandeln. zur Anleitung
Matratze Waschpulver, Gallseife, Kartoffelstärke/Speisestärke, Salz + Zitronensaft, Mehl + Glycerin Waschpulver und Gallseife sind am effektivsten, Kartoffelstärke reinigt weniger aggressiv. zur Anleitung
Polster Waschpulver, Gallseife, Kartoffelstärke/Speisestärke, Salz + Zitronensaft, Mehl + Glycerin Die effektivsten Hausmittel sind Waschpulver und Gallseife. Kartoffelstärke reinigt sanfter. zur Anleitung
Schuhe destilliertes Wasser + Neutralseife, Weinsteinsäure + Zitronensaft Bei beiden Hausmitteln möglichst nur Tupfen! Achtung: Schuhe aus Leder müssen gesondert behandelt werden. zur Anleitung
Seide Alkohol, Spiritus Tupfen Sie den Fleck weg, reiben Sie nicht! Verwenden Sie einfusselfreies, sauberes Tuch! zur Anleitung
Sofa Waschpulver, Gallseife, Kartoffelstärke/Speisestärke, Salz + Zitronensaft, Mehl + Glycerin Als die effektivsten Hausmittel werden Waschpulver und Gallseife genannt. Kartoffelstärke ist ein eher sanfter Reiniger. zur Anleitung
Stoff Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife gelten als die wirkungsvollsten Hausmittel. Wenn Sie Salz verwenden, stellen Sie eine möglichst hoch konzentrierte Lösung her. zur Anleitung
Tapete Alkohol, Spiritus, Salmiakgeist Achtung: Nur tupfen, niemals reiben! Ein sauberes, fusselfreies Tuch ist Voraussetzung. zur Anleitung
Teppich Waschpulver, Gallseife, Kartoffelstärke/Speisestärke, Salz + Zitronensaft, Mehl + Glycerin Waschpulver und Gallseife werden als die Hausmittel mit der besten Wirkung bezeichnet. Speisstärke ist bei der Reinigung sanfter. zur Anleitung
Textilien Waschpulver, Flüssigseife, Gallseife, Salmiakgeist, Salz, Aspirin, Zitronensaft Die wirkungsvollsten Hausmittel sind Waschpulver, Flüssigseife und Gallseife. Bei kleinen Flecken ist Aspirin ideal. zur Anleitung
Wand Alkohol, Spiritus, Salmiakgeist Achtung: Reiben Sie nicht, sondern tupfen Sie nur. Das Tuch, mit dem Sie tupfen, muss sauber und fusselfrei sein zur Anleitung
Wildleder Wasser + Aspirin Rauen Sie eventuell nach der Behandlung das Wildleder mit einer Wildlederbürste oder mit einer alten Zahnbürste wieder auf. zur Anleitung
Wolle feuchtes Natronpulver/feuchtes Backpulver, feuchte Speisestärke/feuchte Kartoffelstärke Die Paste 15 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich ausspülen. zur Anleitung

Auch wenn es sich um ein eher sanftes Hausmittel handelt, sollten Sie sich vor der Anwendung immer an einer unauffälligen Stelle vergewissern, dass es nicht die Farbe aus dem Stoff zieht!